Suche // Search:

22.11.2011

Lesezeichen in XFA-Formularen
//
Bookmarks in XFA forms

Mit der Dokumentation von Features hat es Adobe ja manchmal nicht so.
So liefert die Suche nach dem Wort "bookmark" in der aktuellen ADEP Designer Hilfe genau 0 Treffer.
Dabei ist es sehr wohl möglich, Lesezeichen in XFA-Formularen zu erstellen.
Super praktisch das, kann man sich doch das nachträgliche Hinzufügen über Acrobat sparen.

Lesezeichen werden unter dem extras-Objekt von Teilformularen, Feldern oder Inhaltsbereichen erstellt.
Das können Sie entweder per Hand in der XML-Quelle machen oder dafür auch dieses Makro benutzen.

HINWEIS:
Das Makro funktioniert grundlegend auch mit Designer ES2, d.h. im Formularentwurf werden die Lesezeichen auch erstellt.
Aber Designer ES2 scheint die PDF's anders zu rendern als der ADEP Designer, weshalb die Lesezeichen im fertigen PDF-Formular dann nicht angezeigt werden.
Da es von Designer ES2 mehrere Versionen gibt (mit Acrobat, Stand-Alone, mit Workbench, with SAP ...) kann es sein, dass es in der einen funktioniert und in der anderen nicht.


It seems Adobe sometimes doesn't bother to document features.
So the search for the term "bookmark" in the actual ADEP Designer help returns exactly 0 results.
Thereby it's really possible to create bookmarks in XFA forms.
Damned useful as you don't have to do this in Acrobat afterwards.

Bookmarks are created under the extras object of subforms, fields or areas.
You can do this either manually in the XML source or with this macro.

PLEASE NOTE:
Basically this macro will also work in Designer ES2.
This means the bookmarks are created correctly in the form template.
But, Desiger ES2 seams to render the forms in another way as ADEP Designer does, which why the bookmarks aren't visible in the finale PDF form.
As there are several versions of Designer ES2 available (with Acrobat, stand alone, with Workbench, with SAP ...) it's possible that it works with one them but not with the others .



Funktionsweise des Makro
//
How the macro works

Schritt 1 – Zuerst ein oder mehrere Objekte markieren und Makro aus dem Menü aufrufen
//
Step 1 – Select one or more objects first and then execute macro from menu


Schritt 2 – Flex Dialog des Macros öffnet sich
//
Step 2 – Flex Dialog of the macro opens

Schritt 3 – Einstellungen für das erste Objekt vornehmen und mit ">" zum nächsten wechseln
//
Step 3 – Make settings for the first object and go to the next with ">"

Schritt 4 – Einstellungen für alle weiteren Objekte vornehmen und abschließend mit "OK" bestätigen
//
Step 4 – Make settings for all following objects and finally confirm with "OK"

Schritt 5 – Die Lesezeichen werden unter dem Extras-Objekt eines jeden ausgewählten Objekts erstellt
//
Step 5 – The bookmarks will be created under the extras object of each of the selected objects

Schritt 6 – Im PDF-Viewer werden die Lesezeichen angezeigt
//
Step 6 – The PDF viewer shows the bookmarks




Aktualisierungen in Version 0.6
//
Updates in Version 0.6
  1. Name des Lesezeichens lässt sich auch von einer Objekteigenschaft (Objektname, Klassenname oder Beschriftung) ableiten
    //
    The bookmark name can be deduced from an object property (object name, class name or caption) 
  2. Das Makro kann nun für mehrere, gleichzeitige Auswahlen Lesezeichen mit individuellen Einstellungen erstellen
    //
    The macro now can create bookmarks for several selections at once with individual settings 
  3. Objekte, bei denen keine Lesezeichen unterstützt werden, werden vom Makro ignoriert
    //
    Objects that do not support bookmarks are ignored by the macro 
  4. Wird kein Name für das Lesezeichen eingegeben, wird automatisch der Name "Lesezeichen" verwendet
    //
    When there is no name defined for the bookmark it will be automatically named "bookmark" 

Aktualisierungen in Version 0.7
//
Updates in Version 0.7
  1. Wenn das Marko aufgerufen wird, ohne dass ein Objekt markiert ist, läd das Makro alle unterstützten Objekte aus dem Formularentwurf
    //
    When the macro is executed without any selected object, the macro loads all supported objects from the template 
  2. Das Ändern der Anzeigesprache im Makro verändert nun auch die Sprache in den Berichten usw.
    //
    Changing the UI language of the macro now also changes the languages of the macro reports etc.

Aktualisierungen in Version 0.8
//
Updates in Version 0.8
  1. Unterstützung von Beschriftungen im Rich Text-Format
    //
    Support of captions with Rich Text formatting 
  2. Für eine bessere Übersicht wird der SOM-Ausdruck des ausgewählten Objekts im Makro angezeigt
    //
    The SOM expression of the currently selected object is displayed in the macro for a better overview


Lesezeichen-Makro - Version 0.8
//
Bookmarker Macro - Version 0.8
https://cloud.acrobat.com/file/6c846219-6c0f-4f3d-9769-68bcf2c086aa

Kommentare:

  1. Yes, a very interesting method in my mind.
    But seems to be working only with ADEP Designer.
    In Desiger ES2 the nodes are created correctly in the XML source but the saved PDF doesn't show the bookmarks.

    AntwortenLöschen